Home / Allgemein / Kartoffelsuppe kochen
22 November, 2015

Kartoffelsuppe kochen

Posted in : Allgemein on by : danielmd Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kartoffelsuppe kochen

Kartoffelsuppe kochen ist eigentlich kein großes Thema und auch kein Hexenwerk, wer noch nicht so sicher am Herd ist und noch keine großen Kocherfahrungen hat, sollte mit Suppen anfangen um ein Gefühl für die ersten Zutaten und deren Garpunkt zu erhalten. Das Kartoffelsuppen Rezept, welches wir heute vorstellen ist für den Anfänger gerade richtig. Kartoffelsuppen Rezepte gibt es viele und fast jede Region hat Ihr eigenes Rezept. Auf die Unterschiede der verschiedenen Kartoffelsuppen kommen wir in diesem Koch Blog noch zu sprechen. Heute wollen wir eine Fleischlose Kartoffelsuppe kochen, mit einfachen Zutaten und einer schnellen Kochzeit.



Kartoffelsuppe kochen aber richtig!

Ein paar Sachsen gibt es schon zu beachten, wenn Sie eine Kartoffelsuppe kochen. Das erste an das sie zwingend denken sollten ist, das Sie die Suppe nicht zu schnell kochen, es gilt bei der Zubereitung der Suppe nicht darum der erste und schnellste der Welt zu sein, sondern die Suppe langsam auf mittlerer Stufe zu kochen um zum einen die Vitamine der verschiedenen Gemüse zu erhalten und der zweite Punkt, das Essen nicht überkochen zu lassen, den Kartoffeln haben viel Stärke, und die macht sich gern mal selbständig auf die Reise aus dem Topf hinaus.

Eine gute Brühe

Eine jede Suppe benötigt eine gute Brühe. Ohne Brühe schmeckt jede Suppe eher fade und hat nicht die nötige Kraft, die eine Suppe geben soll. Bei unserem Rezept nehmen wir bei einem großem Topf gut 2 Liter Wasser und geben dazu 2 Markknochen hinzu. Markknochen sind bei jedem Fleischer für sehr wenig Geld zu erhalten. Der Vorteil bei einem Markknochen ist das er sehr Preiswert ist und eine sehr starke und kraftvolle Brühe gibt, und genau das benötigen wir bei einer Kartoffelsuppe. Die Markknochen sollten etwa 20 Minuten auf mittlerer Flamme langsam auskochen, in dieser Zeit können Sie schon einmal das Gemüse für die Kartoffelsuppe schneiden.

Kartoffelsuppe kochen Zutaten

Um eine gute aber einfache Suppe zu kochen benötigen Sie folgende Zutaten:

Ein Netz Kartoffeln
Wurzelwerk ( Suppengemüse)
drei Zwiebeln
Markknochen
Pfeffer, Salz, Majoran

Bitte verwenden sie keine anderen Zusatzstoffe, vermeiden sie zwingend Fertigbrühen oder gekörnte Brühen aus dem Glas, auch Maggi sollten Sie nicht verwenden. Alle diese Zutaten verfälschen den Geschmack und sind teilweise auch nicht gesund für unseren Körper. Frisch und gesund zu kochen, dankt Ihnen der Körper auch noch in vielen Jahren.

Kartoffelsuppe fertig kochen

Nachdem Sie nun die Markknochen gute 20 Minuten im Topf ausgekocht haben, können Sie nun das gesamte Gemüse und auch gleichzeitig die Kartoffeln in das kochende Wasser geben. Das Gemüse und die Kartoffeln haben den selben Garpunkt und werden deshalb auch gleichzeitig weichgekocht. Die Markknochen sollten Sie noch die ganze Zeit mit im Topf mit kochen lassen, um auch wirklich alles gute aus dem Knochen auszukochen. Bitte machen Sie auch nicht den Fehler wenn Sie Ihre Kartoffelsuppe kochen und kochen Sie die Kartoffeln in einem separaten Topf. Viele Menschen, warum auch immer machen genau das. Die Kartoffel ist eine sehr starke Knolle und hat nicht nur viele Vitamine sondern auch sehr viel Stärke, und genau das benötigt unser Körper um bei Kräften zu bleiben. Wenn Sie die Kartoffeln extra kochen und danach das Kartoffelwasser in die Spüle Kippen, sind alle Kräfte und Vitamine verschwunden und Sie haben nur noch ein ausgekochtes und totes Produkt, welches Ihnen keinerlei Stärke und Vitamine mehr schenkt. Deshalb ist es auch wichtig, das Sie die Suppe langsam kochen.

Kleiner Tipp für die Sämigkeit

Sollten Sie aus purem Zufall noch Kartoffelbrei vom Vortag oder Abend zu stehen haben, sollten Sie diesen gleich mit in die Kartoffelsuppe hinzufügen. So haben Sie eine schöne Bindung und der Kartoffelbrei findet noch eine Verwendung in der Suppe. Wer mag kann seine Suppe auch noch mit kleingeschnittenen und an gerösteten Zwiebeln verfeinern, das gibt einen herzhaften Geschmack und ist auch sehr typisch für eine Kartoffelsuppe.

Bitte vergessen Sie auch nicht die Suppe schon während des Kochens immer wieder mit Salz abzuschmecken, die Kartoffeln und das Gemüse nehmen viel Salz auf, und bei zu wenig würze kann die Suppe schnell fade schmecken.

Deutsches Kochbuch wünscht ein gutes Gelingen beim Kartoffelsuppe kochen und freut sich über viele Kommentare und Anregungen im untenstehenden Kommentar Feld.



Kochen Sie von der Menge gleich soviel, das Sie mindestens zweimal davon essen können. Die Vorteile liegen auf der Hand. Zum ersten haben sie gleich ein vollwertiges Essen für den nächsten Tag, Kartoffelsuppe die mindestens eine Nacht im Kühlschrank stand, hat auch einen intensiveren Geschmack, da alle Zutaten nochmals schön durchgezogen sind und zu guter -letzt haben Sie ein weitere Kraftvolle und Fleischlos essen Suppe und tuen Ihrer Gesundheit damit einen Riesen Gefallen.
Also Kartoffelsuppe kochen und gesund und lecker durch das Jahr kommen.

Guten Appetit.

Kartoffelsuppe kochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.