Home / Empfehlungen / Hausmittel bei Halsschmerzen
10 April, 2017

Hausmittel bei Halsschmerzen

Posted in : Empfehlungen, Hausmittel on by : danielmd Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Hausmittel bei Halsschmerzen

Hausmittel bei Halsschmerzen als Alternative zu Tabletten und anderen Medikamenten.
Halsschmerzen können viele Gründe haben und sollten immer von einem Arzt angesehen werden, wenn diese nach ein oder zwei Tagen nicht weg gehen oder eine Besserung spürbar ist.
Es gibt viele Arten von Halsschmerzen und nicht jede ist mit unserem Alternativen Hausmittel Therapierbar. Wer eine Mandelendzündung hat oder gar eine schwere Angina oder einen Reflux der Magensäure ( Sodbrennen ), sollte nicht nur einen Arzt aufsuchen, nein auch Medikamente sind hierbei erforderlich.

Unsere Empfehlung heute ist eine schöne Alternative zu Medikamenten und Bonbons bei Halsschmerzen durch zum Beispiel zu lautes schreien oder langem Reden, Wind oder Zug bekommen oder einer leichten Entzündung der Halsschleimhaut.



Hausmittel bei Halsschmerzen

Zitronen auspressen

Wer Halsschmerzen bekommt, denkt in der Regel gleich an eine kommende Grippe oder Erkältung.
Leider werden hier schon die ersten Fehler in der Prävention begannen. Was Sie auf keinen Fall machen sollten ist, Zitrusfrüchte also Zitronen oder ähnliches aus zupressen und zu trinken. Der Grundgedanke der erhöhten Vitamin C Zufuhr gut gemeint, aber bei Halsschmerzen schon zu spät. Mit der säure der Zitrone reizen Sie Ihren Hals der in der Regel von innen Entzündet ist nur noch mehr und verschlimmern so die Schmerzen und die Reizung.

Wärme hilft immer

In den meisten Fällen wird bei Halsschmerzen auch gleich zum Schal oder Halstuch gegriffen, da es ja immer heißt, Wärme hilft immer! Diese Aussage ist aber nicht immer zutreffend und muss zwingend unterschieden werden!
Wer eine Angina hat oder eine Mandelentzündung, darf auf keinen Fall wärmen, da die Wärme dafür sorgt, das sich die Bakterien im Hals noch mehr vermehren und so noch alles schlimmer wird anstatt besser. Oftmals ist es eben besser den Hals zu kühlen. Das kann durch Essen oder lutschen von Eis passieren oder durch das äußere Kühlen mit Hilfe eines Kühl Akkus.
Ob Sie nun den Hals wärmen oder kühlen sollten, kann Ihnen der Arzt genau sagen.

Kamille beruhigt

Hausmittel bei Halsschmerzen sind unter anderem Kamille. Kamille beruhigt zum einen und heilt gleichzeitig. Wenn wir hier aber von Kamille sprechen, dann nicht vom klassischen Kamillentee aus der Packung in Form von Aufgussbeuteln, nein wir reden hier von einer konzentrierten Form.
Der klassische Kamillentee ist zu schwach um eine Verbesserung schnell zu spüren. Zum trinken ist er in Ordnung aber nicht zur Verwendung als Heilmittel.
Unsere Empfehlung ist das Produkt Kamillan, welches aus seiner Form zum Großteil aus Kamille Konzentrat und Alkohol besteht ( nicht unbedingt für Kinder geeignet)

Hausmittel bei Halsschmerzen Kamillan

Hausmittel bei Halsschmerzen

Mit Kamille gurgeln

Bei leichten Halsschmerzen ist also nicht gleich der Griff zu Schmerztabletten nötig, oftmals reicht schon drei bis vier mal am Tag mit Konzentrierter Kamille zu spülen oder zu gurgeln.
Hierbei sollte etwa ein Teelöffel Kamillan und zwei bis drei Teelöffel warmes Wasser in einem Becher gemischt werden. Eine Verbesserung der Reizung und Beschwerden ist in der Regel schnell zu spüren. Auch empfiehlt es sich, abends vor dem zu Bett gehen noch ein paar Tropfen Kamillan unverdünnt in den Mund zu geben. So schlucken Sie eine Weile immer mit einem Anteil Kamille runter und benetzen so die Halsschleimhaut.



Anmerkung

Unsere Empfehlung zum Thema Hausmittel bei Halsschmerzen mit Kamillan zu bekämpfen ist kein Allheilmittel. Ein Arztbesuch ist in der Regel immer anzuraten, schon allein um festzustellen, ob der Hals gekühlt oder mit Wärme behandelt werden muss. Auch ist immer darauf zu achten, das Sie viel Wasser trinken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.