Home / Allgemein / DDR Tomatensoße
26 November, 2015

DDR Tomatensoße

Posted in : Allgemein, Mehlbrenne, Typisch deutsches Essen on by : danielmd Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

DDR Tomatensoße

DDR Tomatensoße ist nicht jedermann ein Begriff, da dieses Tomatensoßenrezept aus der ehemaligen DDR stammt. DDR Tomatensoße mit Spirelli Nudeln und wahlweise einer panierten Jagdwurst Scheibe dazu war ein klassisches DDR Schulküchen und DDR Kantinenessen. Dieses Nudelgericht ist im Osten der Bundesrepublik immer noch beliebt, und es gibt diese Art von Tomatensoße sogar im Einzelhandel in Dosen oder Gläsern zu kaufen mit dem Produktnamen original DDR Tomatensoße.
DDR Tomatensoße kochen
Eigentlich ganz einfach und simple. Unterschieden wird das Gericht eigentlich nur in drei Varianten. Wichtig ist das die Nudel Art die Sie dazu essen immer eine Spirelli Nudel ist. Der Unterschied liegt lediglich darin, ob Sie die Tomatensoße pur essen, mit Jagdwurstwürfeln darin oder wie bereits erwähnt mit einer panierten Jagdwurstscheibe obendrauf. Egal für welche Variante Sie sich endscheiden, das Soßenmodell ist immer gleich.



Zutaten für DDR Tomatensoße

Spirelli Nudeln
Margarine
Mehl
Tomatenmark
Zwiebeln
Pfeffer, Salz, Zucker
Wahlweise Jagdwurst

Zubereitung der DDR Tomatensoße

Als erstes schneiden Sie eine Zwiebel in kleine Würfel, achten sie darauf dass die Würfel nicht zu groß sind, da Sie schnell durchgebraten werden sollen. Nun lassen Sie Margarine oder Butter in einem Topf aus bis Sie komplett geschmolzen ist. Kippen Sie nun unter ständigem Rühren etwa ein bis zwei Esslöffel Mehl hinzu und bereiten eine Mehlschwitze ( Mehlbrenne ). Bitte das rühren nicht vergessen, da sonst der Gefahr droht das dass die Mehlschwitze anbrennt oder im Topf klumpt.
Nachdem Sie die Mehlbrenne angerührt haben, nehmen Sie etwas Hitze vom Herd und löschen dieses nun mit gut einem Liter Wasser ab. Geben Sie gleichzeitig die kleingehackten zwiebeln hinzu und lassen dieses nun etwa 10 bis 15 Minuten kochen, so dass die Zwiebeln nicht mehr Bissfest sind. Nun geben Sie noch etwas Tomatenmark und etwas Tomatenketschup in den Topf und schmecken das nun mit Pfeffer, Salz und etwas Zucker ab. Kurz aufkochen lassen und fertig ist die DDR Tomatensoße.

Für alle die keine Zwiebelstücken in der Soße haben wollen, empfiehlt sich die Soße im Topf mit einem Rührstab kurz durchzuschlagen, bis alle Zwiebelstücken verschwunden sind. Wahlweise können Sie nun noch in die Soße kleingeschnittene Jagdwurststücken mit hinzugeben.

In vielen Kantinen im Osten der Republik wird das klassische DDR Nudelgericht immer noch mit einer panierten und kurz angebratenen etwa 1 bis 2 Zentimeter dicken Jagdwurstscheibe serviert.
Wir wünschen viel Spaß beim nachkochen der DDR Tomatensoße und freuen uns über Ihre Meinung zu diesem Rezept im untenstehenden Kommentar Bereich.



Hier können Sie die DDR Tomatensoße oder auch Schulküchensoße bestellen:

DDR Tomatensoße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.