Home / Empfehlungen / Brita Marella Cool Wasserfilter Test
3 August, 2017

Brita Marella Cool Wasserfilter Test

Posted in : Empfehlungen on by : danielmd Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Brita Marella Cool Wasserfilter Test

Brita Marella Cool Wasserfilter Test für den privaten Verbrauch. Ich habe wirklich lange hin und her überlegt, ob ich mir nun einen Wasserfilter zulege oder nicht. Meine Intension war es schon immer, sauberes und Kalkfreies Wasser zu trinken und zum zubereiten von Tee und Kaffee zu verwenden. Da ich Ausschließlich Wasser trinke den ganzen Tag und mir schon lange Gedanken darüber gemacht habe, dieses noch mehr im Bereich der Sauberkeit und Gesundheit zu kompensieren, nun also mein erster Kauf eines Brita Marella Cool Wasserfilter.
Warum ich mich für den Kauf eines Brita Wasserfilters entschieden habe ist, das das Design mich schon immer angesprochen hat, da es dieses Filter auch in verschiedenen Farben gibt und ganz wichtig für mich war, er passt in die Kühlschranktür!
Eigentlich hatte ich nicht vor einen Brita Marella Cool Wasserfilter Test in meinem Koch Blog zu schreiben, da ich aber so begeistert bin von dem Produkt, hier nun meine Einschätzung im positiven und auch negativen.



Das Design

Wie schon im oberen Text beschrieben, hat mich das Design des Brita Marella Cool Wasserfilter schon immer angesprochen. Da meine Küche Rot ist, habe ich mich auch für einen roten entschieden. Schön ist es eben auch, das er ganz einfach in die Seitentür eines Kühlschrankes passt und so nur wenig Platz für sich beansprucht und ein weiterer Pluspunkt ist, das die Bedienung und die Reinigung im Geschirrspüler ein wahres Kinderspiel ist. Ich reinige meinen Wasserfilter gut einmal in der Woche, indem ich den Filter entferne und die Kanne einfach in den Geschirrspüler stelle.

Weiches Wasser

In Deutschland haben wir die beste Trinkwasserqualität die es wohl Weltweit gibt, so heißt es immer und es wird in manchen Kampanien sogar dafür geworben, mehr Wasser aus dem Hahn zu trinken. Was das im Endeffekt soll und wem das in der Industrie nutzt habe ich nie verstanden, muss ich aber auch nicht. Wie anfangs erwähnt, bin ich ein Wassertrinker. Den ganzen Tag hinweg trinke ich ausschließlich Wasser und das aus Glasflaschen! Das ich mein Wasser aus Glasflaschen trinke hat einen Grund und kann hier gern nachgelesen werden: Wasser aus Glasflaschen trinken! Ich muss auch ganz ehrlich sagen, das ich mir den Wasserfilter von Brita nicht gekauft habe um dieses Wasser zu trinken, ich bleibe bei meinem Trinkwasser aus Glasflaschen. Was ich aber möchte ist, ein weiches und feines Wasser zu benutzen für meinen Tee, den ich jeden morgen trinke, für den Kaffee für den Nachmittag und ganz wichtig, für die Zubereitung von Speisen und die Zubereitung von Tees für mein Baby!

Genau das war der Hauptgrund für meinen Brita Marella Cool Wasserfilter Test.
Genau hier liegt für mich der größte Pluspunkt, in der Einfachheit des Filterns. Es genügt wirklich, nur einmal im Monat die Kartusche zu wechseln. Danach kann ganz einfach das Wasser aus der Leitung über die obere Einfüllung gegossen werden und nach gut 15 Minuten ist klares gefiltertes Wasser vorhanden. Was mich etwas stört und was ich hiermit eher negativ bewerte ist der Preis für die Filterkartuschen. Auch finde ich die Anzeige nicht so übersichtlich, da die Anzeige nicht mitbekommt, wie viel an Menge Wasser ich filtere.



Filterkartuschen auf Vorrat haben

Da ich sowieso alles wichtige für eventuelle Krisen bevorrate, ist der Wasserfilter auch mit dazu gekommen. Falls es einmal zu einem Ausfall von Strom oder Wasser kommen sollte, warum auch immer, wissen Sie ihr Trinkwasser sauber und Keimfrei, wenn Sie so einen Wasserfilter mit ausreichend Filterkartuschen haben. Sicherlich ist diese Meinung für viele übertrieben, ich aber sage immer haben ist besser als brauchen.
In diesem Sinne hoffe ich ein wenig weitergeholfen zu haben mit meinem Brita Marella Cool Wasserfilter Test, freue mich aber immer wieder über eine andere Meinung, die ganz einfach unten gepostet werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.